Willkommen beim Psychosozialen Verbund Rhein-Main

Aktuelles

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist es uns vom Psychosozialen Verbund Rhein-Main (PSV) wichtig, unsere Unterstützung für Geflüchtete weiter anzubieten. Damit wir einfacher erreichbar sind, haben wir folgendes Angebot eingerichtet:

  • Hotline in Arabisch, Dari, Englisch und Farsi: In einem Clearing-Gespräch können die Geflüchteten ihr Anliegen direkt mit uns besprechen.
  • Rückruf-Hotline in anderen Sprachen: Mit einer Textnachricht (WhatsApp oder SMS) können die Geflüchteten ihre Muttersprache angeben und wir rufen mithilfe einer dolmetschenden Person zurück.

Nach einem seit langem bewährten System werden die eingehenden Anfragen von uns in regelmäßigen Fallkonferenzen besprochen und ermittelt, welche Hilfe wir anbieten können. Entsprechend setzen wir uns mit den Geflüchteten dann wieder in Verbindung. Wir bitten Sie, diese Information in Ihren Einrichtungen den Geflüchteten zugänglich zu machen und auch an andere Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet weiterzugeben. Mehr Informationen finden Sie hier.

Über den Psychosozialen Verbund Rhein-Main

Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, haben oft unvorstellbares Leid, Gewalt am eigenen Körper oder gegenüber nahestehenden Personen erlebt und überlebt. Viele von ihnen leiden an den seelischen Verletzungen dieser Erlebnisse. Sie darin zu unterstützen, ihre traumatischen Erfahrungen zu bearbeiten und ihre Ressourcen zu nutzen, um sich wieder ein aktives und selbstverantwortliches Leben in unserer Gesellschaft aufbauen zu können, ist das Ziel der psychosozialen Angebote des Psychosozialen Verbundes Rhein Main.

Die fünf in dem Psychosozialen Verbund Rhein Main zusammengeschlossenen Organisationen bieten psychosoziale Beratung und Unterstützung für geflüchtete Erwachsene, Familien und unbegleitete minderjährige Geflüchtete an, unabhängig von politischen, religiösen, ethnischen oder sonstigen Zugehörigkeiten. Unsere Beratungen sind mehrsprachig, bei Bedarf mit Hilfe von geschulten Dolmetscher*innen und kostenlos. Vertraulichkeit ist selbstverständlich.

Der Psychosoziale Verbund führt zudem Fortbildungsveranstaltungen sowie Beratungen für Hauptamtliche und Ehrenamtliche durch, die in ihrer Arbeit oder ihren Aktivitäten Geflüchteten begegnen.

Die Geschäftsführung des Psychosozialen Verbundes Rhein-Main wechselt jährlich und obliegt für das Kalenderjahr 2019 dem Evangelischen Regionalverband. Ansprechpartnerin ist die Geschäftsführerin des Fachbereiches I, Frau Claudia Zinn.

E-Mail: claudia.zinn@frankfurt-evangelisch.de

Telefon: 069-921056672

Gefördert von