Die Beratungsangebote

FATRA – psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge und Folteropfer

In unserer Beratungsstelle in Frankfurt/Main, Lindleystraße 15 bieten wir psychosoziale Beratungsgespräche für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sowie erwachsene Flüchtlinge und Familien an. Das Angebot richtet sich an Menschen, die hohen psychischen Belastungen ausgesetzt sind und aufgrund zurückliegender traumatischer Erlebnisse unter psychischen und psychosomatischen Beschwerden leiden. Wir bieten Hilfestellung in schwierigen Lebenslagen, vermitteln wichtige Informationen und unterstützen bei der Stabilisierung:

  • rasche Krisen- und Konfliktintervention
  • psychosoziale Beratung
  • Diagnostik
  • fallbezogene Zusammenarbeit mit professionellen Bezugspersonen
  • Vermittlung an niedergelassene Psychotherapeut*innen und Psychiater*innen im Bedarfsfall
  • Weitervermittlung in die Regelversorgung

Weiter Informationen finden Sie hier:
www.fatra-ev.de


Evangelisches Zentrum für Beratung und Therapie am Weißen Stein – Beratung und Therapie für Flüchtlinge

Unter einem Dach finden Ratsuchende im Evangelischen Zentrum für Beratung und Therapie am Weißen Stein Angebote der Erziehungs-, Jugend-, und Familienberatung, der Paar- und Lebensberatung, Sozialberatung für Migranten und Flüchtlinge sowie den Fachdienst Beratung und Therapie für Flüchtlinge.

Der Fachdienst bietet psychosoziale Beratung und Therapie für Männer, Frauen, Paare, Familien sowie Jugendliche, die aufgrund von Menschenrechtsverletzungen, Verfolgung und Krieg ihr Land verlassen mussten und sich in psychischen oder sozialen Notlagen befinden. Zu unseren Angeboten zählen:

  • Aufsuchende Beratung und Krisenintervention
  • Psychosoziale und psychologische Beratung
  • Klinische Diagnostik und Therapie bei Traumafolgestörungen
  • Psychoedukative, therapeutische und präventive Gruppenangebote
  • Qualifizierung von Haupt- und Ehrenamtlichen

Weitere Informationen finden Sie hier: www.evangelischesfrankfurt.de/kirche/was-wir-bieten/hilfe/evangelisches-zentrum-für-beratung-und-therapie-am-weißen-stein/


Anna-Freud-Institut

Im Flüchtlingsschwerpunkt unserer Ambulanz bieten wir an:

  • Diagnostik von Kindern aus Flüchtlingseinrichtungen,
  • Elternberatung und -unterstützung,
  • Stabilisierung von Familien mit Traumafolgestörungen,
  • Kriseninterventionen und Beratungen für junge Geflüchtete (UMAs),
  • Vermittlung von geeigneten Psychotherapieplätzen für Kinder und Jugendliche
  • Supervision/Intervision für psychotherapeutisch arbeitende Kollegen sowie professionelle und andere Helfer

Anmeldung: Telefon 069 72 14 45

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.anna-freud-institut.de


Sigmund-Freud-Institut

Als psychoanalytische Forschungseinrichtung widmet sich das Sigmund-Freud-Institut (SFI) der Erforschung unbewusster Determinanten psychischer Gesundheit sowie der Beziehungs- und Arbeitsfähigkeit. Seit 2003 liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf Präventionsprojekten um im Sinne einer „aufsuchenden Psychoanalyse“ spezifisches Expertenwissen jenen Bevölkerungsgruppen zugutekommen zu lassen, die am Rande der Gesellschaft leben. Das SFI entwickelte dem folgend 2015 ein Modellprojekt zur Betreuung traumatisierter Geflüchteter in Erstaufnahmeeinrichtungen. Zudem wurde ein Netzwerk zur psychotherapeutischen Betreuung von Flüchtlingen am Zentrum für Psychoanalyse (SFI, FPI, AFI, FAPP, JBZ) gebildet, in dem Kriseninterventionen, psychoanalytisch basierte Behandlungen, aber auch Fortbildungen und Supervisionen angeboten werden.

Sigmund-Freud-Institut
Ambulanz Tel 069 9 71 20 41 51, 0178 674 60 47

www.sigmund-freud-institut.de


Frankfurter Psychoanalytisches Institut (FPI)

Das Beratungs- und Kriseninterventionsangebot für Geflüchtete der International Clinic des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts besteht in der Bereitstellung von:

  • Psychosozialer und psychologischer Beratung
  • kurzfristiger psychotherapeutischer Krisenintervention und Erststabilisierung in einem zeitlich begrenzten Rahmen
  • psychoanalytischer Erstdiagnostik und Klärung psychotherapeutischer Indikation
  • einer zeitnahen Weitervermittlung an niedergelassene Psychotherapeut_innen bei Notwendigkeit einer Psychotherapie oder Kontakt zu Beratungseinrichtungen

Hinzu kommen Angebote für Fachkräfte und Ehrenamtliche:

  • Supervisionsangebote für Psychotherapeut_innen, die mit Geflüchteten arbeiten
  • Qualifizierung von Ehrenamtlichen und Fachkräften im Bereich Trauma und Traumafolgestörungen
  • Kontinuierliches Seminarangebot zu Trauma und Migration in der Ausbildung, Intervision und Weiterbildung von Psychotherapeut_innen und anderen Fachkräften, die mit Geflüchteten arbeiten.
  • Möglichkeiten zur Fortbildung und Vernetzung im Bereich Migration, Flucht und Trauma.

Neben einem bereits bestehenden Gesprächsangebot in English, Farsi, Kroatisch und Französisch durch Mitarbeiter_innen der International Clinic, besteht die Möglichkeit, Gespräche in Anwesenheit von, speziell für den psychosozialen Bereich ausgebildeten, Dolmetscher_innen zu führen. Die Auswahl der Dolmetscher_innen erfolgt in Hinblick auf die besonderen Anforderung der Sprachvermittlung in diesem Bereich.